Bewusst Raiffeisen - unser Mitglieder-Newsletter

„Unsere beliebte Zeitschrift Mit.Einander goes online!“

 

Liebe Mitglieder der Raiffeisen Regionalbank Hall i. Tirol eGen.! Mit diesem neuen digitalen Format unserer Mitgliederinformation wollen wir den Miteigentümern der Bank noch näher und in zeitlich kürzeren Abständen aktuelle Informationen rund um unsere selbständige Genossenschaft in kompakter Version zukommen lassen.

 

Dabei geht es vor allem um die neuesten Entwicklungen rund um unser Haus und unsere Region. Für uns spielt vor allem die aktive Mitgestaltung des unmittelbaren Lebensraumes eine entscheidende Rolle. Die Raiffeisen Regionalbank Hall i. T. engagiert sich auch im 121 Jahr seit ihrer Gründung im Jahre 1896 um gesellschaftliche, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Weiterentwicklung der Region rund um die Stadt Hall i. T.! Die nachhaltige Entwicklung der Heimat, in der wir leben und arbeiten, ist uns wichtig. Deshalb stellen wir die anvertrauten Kundengelder in Form von Investitionen in der Region wieder zur Verfügung. Besonders in Krisensituationen können die Tiroler Raiffeisenbanken immer wieder beweisen, dass das Modell der lokalen Verbundenheit, der Einbindung der Mitglieder und die Nähe zum Kunden ein Erfolgsmodell ist. Werte wie Sicherheit, Vertrauen und Nähe sind nicht nur wärmende Werbesprüche sondern gelebte Tatsachen und Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Unmittelbare, wirksame und unkomplizierte Unterstützungen für Institutionen, Vereine und Veranstaltungen spielen dabei eine wichtige Rolle und gehören zu unserem Grundverständnis und Identität. Dabei wollen wir eben nicht nur im Rahmen der jährlichen Generalversammlung berichten. Die bisher erfolgreiche Zeitschrift wird nunmehr zum elektronischen Nachschlagewerk und trägt damit den derzeitigen Ansprüchen auch Rechnung. Wir freuen uns daher wirklich sehr aktiv und laufend informieren zu dürfen!

In diesem Sinne auf ein baldiges Wiedersehen bzw. Wiederlesen – vielen Dank für die Treue zu unserem Haus!

 

Dir. Mag. Erich Plank

Dir. Peter Grassl, CMC