Rentiert sich doppelt: die Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Vorsorge

Die Differenz zwischen dem letzten Gehalt vor Pensionsantritt und der Rente wird immer größer. Das ist kein Geheimnis. Dass Arbeitgeber mit einer Betrieblichen Vorsorge für ihre Mitarbeiter Steuern und Abgaben sparen, den Aufwand für Abfertigungen kalkulierbar halten und Fachkräften einen guten Grund bieten können, im Unternehmen zu bleiben, ist weniger bekannt.

Unternehmen, die auf Betriebliche Vorsorge setzen, sparen Lohnnebenkosten, profitieren von Bilanzvorteilen und schaffen sich einen Imagevorteil bei Bewerbern. Auf Mitarbeiter wirkt die Betriebliche Altersvorsorge wie eine Gehaltserhöhung, die erst in der Pension finanziell spürbar wird. Diese ergänzt nicht nur die staatliche Pension, sondern optimiert auch ihre Lohnsteuer- und Sozialabgaben. Bei der Betrieblichen Altersvorsorge profitieren also beide: der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer.

Vorteile der betrieblichen Vorsorge:

  • Liquiditätsvorsorge
  • Teilweise Bilanzoptimierung
  • Steuerersparnisse
  • Lohnnebenkosteneinsparung
  • Exakt kalkulierbarer Aufwand für Sozialkapital
  • Pensionsvorsorge für Unternehmer
  • Mitarbeiterbindung und -motivation
  • Besseres Image


Sie wünschen kompetente, persönliche Beratung?

 

FAQ

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Betrieblichen Vorsorge.

Mehr